Müllsammelaktion gut angenommen: Etwa 40 fleißige Helferinnen und Helfer sorgen dafür, dass der Sonnenkamp wieder „glänzt“!

Kalle Esser (links) und Heiko Jacob (rechts) entsorgen den Müllberg, den ca. 40 fleißige Helferinnen und Helfer am Sonnenkamp zusammengetragen haben.
Kalle Esser (links) und Heiko Jacob (rechts) entsorgen den Müllberg, den ca. 40 fleißige Helferinnen und Helfer am Sonnenkamp zusammengetragen haben.

Am vergangenen Samstag (27. März 2021) hatten die beiden SPD-Ratsherren vom Sonnenkamp – Kalle Esser und Heiko Jakob – zum vierten Mal, frei nach dem Motto „Unser Sonnenkamp putzt sich raus!“, die Bürgerinnen und Bürger zu einer gemeinsamen Müllsammelaktion eingeladen. Diesem Aufruf folgten trotz des mehr als durchwachsenen Wetters etwa 40 AnwohnerInnen und fleißige Helfer aus anderen Bereichen der Stadt. Der Startschuss fiel um 10:00 Uhr auf der letzten verbliebenen Freifläche unterhalb des Seniorenzentrums in der Ingeborg-Bachmann-Straße. Nach einer kurzen Begrüßung wurden fix verschiedene Bereiche des Sonnenkamps unter den Sammelwilligen aufgeteilt, die benötigten Utensilien (wie Müllbeutel, Abfallgreifer und Einmalhandschuhe) aufgenommen und noch schnell ein paar Kaltgetränke zur Stärkung unterwegs in die Rucksäcke gepackt. Die freundlicherweise von der Firma Trinkgut spendierten Getränke kamen bei Jung und Alt gleichermaßen gut an. Für die 19 teilnehmenden Kinder hatte Bürgermeisterin Heike Brennecke, als Schirmherrin der Veranstaltung, auch noch eine passende Anzahl von Schokoladenhasen dabei. Sicher „überlebten“ nicht alle davon die Sammelaktion. Gesammelt wurde was das Zeug hält. Neben Unmengen an Verpackungsmüll fanden sich auch Kuriositäten wie zwei Autoreifen, eine Strumpfhose, ein Einkaufstrolley, ein schwere Metallkonstruktion unbekannter Funktion usw..

Auch vom Volumen kann sich das Ergebnis (Foto [privat]) wirklich mehr als sehen lassen. In diesem Sinne danken die Veranstalter allen Teilnehmenden und hoffen, dass beim nächsten Mal auch wieder eine gemeinsame Abschlussfeier und ein Gruppenfoto mit allen fleißigen Helferinnen und Helfern möglich sein werden.