Jahresabschlussfeier mit Jubilarehrung

Am vergangenen Freitag, passend zum Nikolaustag, wurde vom Ortsverein Sarstedt die jährliche Jahresabschlussfeier im Restaurant des Innerstebads bei gefeiert. Der Einladung folgten in diesem Jahr fast 50 Genossinnen und Genossen.

In gemütlicher Atmosphäre, ein großer Dank an den Wirt Andreas Hölzel und sein Team, begrüßte der stellvertretende Vorsitzende Sven Tomis die anwesenden Gäste, unter ihnen der Sarstedter Ehrenbürger Hermann Rappe, Bürgermeisterin Heike Brennecke und den Vorsitzenden der Stadtratsfraktion Dr. Karl-Heinz Esser. Sven fasste das vergangene Jahr aus Sicht des Ortsvereins zusammen, erwähnte den etwas holprigen Start ins Jahr 2019, fügte aber hinzu, dass sich der Vorstand schnell wieder gerappelt hat und mit dem Uhlandstraßenfest einen gelungenen Abschluss des Sommers feiern konnte. Aus dem Vorstand kamen 2019 einige Vorschläge in die Ratsfraktion, die dann auch in Anträgen verfasst und von der Verwaltung umgesetzt wurden. Zum Beispiel die Baumanpflanzungen oder die Samentütchen, um nur ein paar zu nennen.

Nach der Begrüßung durch Sven, hatte unsere Bürgermeisterin Heike Brennecke die Gelegenheit, die ersten drei Jahre der aktuellen Legislaturperiode zu resümieren. Von neuen Kindergarten- und Krippenplätzen, über die Innenstadtsanierung, die energetische Sanierung des Innerstebads bis hin zur personellen Neubesetzung im Rathaus hatte Heike eine Menge zu berichten. Die Gäste der Feier lauschten gebannt den Ausführungen der Rathaus-Chefin.

Im Anschluss wurden die diesjährigen Jubilare geehrt. Heike und Sven hatten die Ehre, einige Mitglieder für eine zum Teil beachtliche Anzahl an Mitgliedsjahren auszuzeichnen. Geehrt wurden für

  • 40 Jahre Parteizugehörigkeit Ulla Busche und Dietrich Bäte
  • Für ein halbes Jahrhundert in der SPD bekamen Renate Deike und Klaus Engeln ihre Ehrung.
  • Sage und schreibe 60 Jahre sind Helgard Bode, Brunhilde Pagelsdorff und Ursula Steinauer im Besitz des roten Parteibuches.

Im Anschluss an die Jubilarehrung war das Buffet eröffnet und die Gäste konnten sich nach Herzenslust bedienen, während der Heiseder Künstler Pfifenshal, alias Stephan Kießlich, das Publikum mit weihnachtlichen Liedern unterhielt. Im Anschluss an das Essen wurde mit dem Pfifenshal gemeinsam noch das eine oder andere Weihnachtslieg gesungen und der Abend zum Ausklang gebracht.